Miniaturteich in unserem Garten 

Die Idee

Auf der Südseite unseres Hauses in Niestetal, Landkreis Kassel, ist unsere hauptsächlich genutzte Terrasse gelegen. Am Südrand dieser Terrasse befand sich lange Jahre ein kleiner Brunnen mit drei kugelförmigen Quellsteinen und einem beleuchteten Wasserspiel. Weil wir aus Alters- und gesundheitlichen Gründen den Ein- und Ausbau der Pumpe im Frühling und Herbst nicht mehr vornehmen konnten, lag der Brunnen 2019 still.

Daher haben wir uns überlegt, wie wir eine naturfreundliche Alternative mit nicht allzu hohem finanziellen Aufwand schaffen können. So kam es zu der Idee, einen kleinen Teich anzulegen und den Teichrand, die Sumpfzone und die Flachwasserzone zu bepflanzen und damit ein kleines Biotop am Rand unserer Terrasse zu schaffen. 

Der Bau des Miniteiches

Im März 2020 begannen wir die Planung und den Bau des Miniteiches. Wir entschieden uns für die Verwendung einer Teichschale, die sich in die Fläche zwischen Terrasse und Trockenmauer neben unserem gepflasterten Gartenweg einbauen ließ.

Bei der Auswahl der Teichschale entschieden wir uns für die Teichschale  "Oase Teichschale PE 250" mit 250 Litern Fassungsvermögen. Sie hat Außenmaße von : 1,35 x 0,92 x 0,54 Meter (L x B x T). Entscheidend für unsere Wahl war, dass wir bisher mit Oase-Artikeln gute Erfahrungen gemacht haben, sich die Schale mit der geringen Breite von 0,92 Metern gerade noch in die zur Verfügung stehende Fläche einpasste, die Schale eine mit 0,54 Metern große Maximaltiefe besitzt, durch eine Abstufung eine zweite Flachwasserzone mit geringerer Tiefe vorhanden ist und und sich die Sumpfzone am Rand der Schale über den gesamten Umfang erstreckt und in vier Abteilungen aufgeteilt ist.  

Placeholder image

Am 17. März  wurde die Teichschale eingebaut. Hierzu wurde ein Loch, etwas größer als die Teichschale ausgehoben und eine etwa 10 Zentimeter starke Sandschicht auf den Boden des Loches aufgetragen. Danach wurde die Schale eingesetzt, mit Wasserwaage und Richtscheit ausgerichtet und zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Anschließend wurde das Erdloch am Rand der Schale nach und nach bis einige Zentimeter unter den Rand der Teichschale mit Sand aufgefüllt, der mit Wasser eingeschlemmt wurde. Dabei wurde immer wieder kontrolliert, ob die Schale noch waagerecht stand. Abschließend wurde die Teichschale so weit mit Wasser gefüllt, dass lediglich die flache Sumpfzone noch nicht mit Wasser gefüllt war.

8 Bilder des Miniteichs vom 19. März 2020 

Zur Großansicht der acht Bilder bitte die folgende Miniaturansicht anklicken und mit Pfeilen links und rechts zwischen den Bildern navigieren. 

  • Der neu eingebaute Miniteich

Da der Sand um den Teich herum nicht eben verlief, wurden einige Tage später, als der eingeschlemmte Sand trocken war, vier Pflanzen zur Gestaltung des Teichrandes neben den beiden kürzeren Teichseiten eingepflanzt, dabei wurde in die Pflanzlöcher neben den Pflanzen noch etwas Pflanzerde eingefüllt. Anschließend wurden die verbliebenen Sandflächen mit einer dünnen Schicht Pflanzerde bis zum oberen Rand der Teichschale so abgedeckt, dass eine ebene Fläche um den Teich herum entstand

Anfang April wurden auf die tiefste Bodenfläche Pflastersteine gelegt, drei nebeneinander und zwei übereinander. Auf die Pflastersteine wurden zwei Pflanzkörbe mit Pflanzen für die Flachwasserzone gesetzt. Auf die erhöhte Bodenfläche (links im folgenden Bild) kamen ebenfalls zwei Pflanzkörbe mit Pflanzen für die Flachwasserzone. Auf den Boden der Teichschale zwischen den Pflanzkörben wurden ein Unterwasserfilter mit UVC-Lampe, Springbrunnen und Abgang für Wasserspeier "Oase Filtral 2500 UVC Start" und eine Unterwasserleuchte aus dem Leuchtenset "Oase LunAqua Classic LED Set 3" gestellt. Die beiden weiteren Leuchten des Sets wurden am Teichrand platziert. Der Unterwasserfilter wurde mit einem 1/2 Zoll Spiralschlauch mit einem Wasserspeier "Oase Fisch" verbunden, der im Teich am Rand in der Sumpfzone aufgestellt wurde.

Placeholder image

Am 9. April wurden die Pflanzen mit "Söll WasserpflanzenSubstrat" in die Sumpfzone am Rand des Teichbeckens gepflanzt und mit feinem und mittleren Kies abgedeckt. Auch die Flächen um die Teichschale herum wurden mit feinem und mittlerem Kies bedeckt. Zur Auflockerung wurden darauf einige große Kieselsteine gelegt. Danach wurde die Teichschale bis zum oberen Rand vollständig mit Wasser gefüllt. Mit diesen Arbeiten war die Miniteich-Anlage fertiggestell.

Teich mit Umgebung, Teichzonen, Pflanzplan und Teichtechnik 

Das folgende Schaubild zeigt den Teich mit Umgebung, Teichzonen, Standort der einzelnen Pflanzen und der technischen Geräte. Die nachfolgende Tabelle enthält umfangreiche Informationen zu den Pflanzen und den technischen Geräten und stellt eine Verbindung zu den Zahlen und Buchstaben im Schaubild her.  

Bei der Auswahl der Teichpflanzen und deren Platzierung wurde darauf geachtet, dass sie in der Sumpfzone und zum Teil in der Flachwasserzone platziert werden konnten. Sie sollten eine unterschiedliche Wuchshöhe haben, nach und nach von März/April bis September blühen und unterschiedliche Blütenfarben haben. Auch sollte der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zur Teichrandbepflanzung wurden vier niedrige bis mittelhohe Stauden ausgewählt, die eine lange Blühzeit und unterschiedliche Blütenfarben haben und insektenfreundlich sind.

Die Teichtechnik sollte das Wasser filtern und klären, den Sauerstoffgehalt des Wassers erhöhen und mit Springbrunnen, Wasserspeier und Leuchten für einen schönen, beruhigenden Anblick und eine angenehme Stimmung sorgen.   

Placeholder image
Placeholder image  

Kosten des Miniteichs 

Sofern man die Arbeiten zum Bau des Miniteichs, der Bepflanzung und der Gestaltung der Teichumgebung selbst vornimmt, lässt sich mit einem finanziellen Aufwand von etwa 600,00 bis 650,00 € ein kleines Biotop im eigenen Garten entsprechend unserem Miniteich mit der gewählten Ausstattung durchaus realisieren, auch wenn man hochwertige Materialien und Pflanzen verwendet. Sicherlich bestehen auch noch Möglichkeiten, die Kosten zu reduzieren. Für unseren Miniteich sind folgende Materialkosten entstanden:   

Placeholder image

Die Entwicklung einzelner Pflanzen und der gesamten Teichanlage

Nachdem die Miniteich-Anlage am 9. April 2020 fertiggestellt war, habe ich am 10. April die Anlage fotografiert. Einige der Fotos sind nachfolgend zu sehen.

10 Fotos vom 10. April 2020

Zur Großansicht der Fotos bitte das Miniaturbild anklicken und dann mit den Pfeilen links und rechts zwischen den einzelnen Fotos navigieren.

  • Die vier Pflanzen in der Flachwasserzone
Am 18. April 2020 hatten sich im Teich einige Fadenalgen gebildet. Am 22. April ragte die in die Flachwasserzone gepflanzte Schwaneblume bereits einige Zentimeter über die Wasseroberfläche hinaus. Am selben Tag öffnete sich die erste Blüte an einer der Sumpfdotterblumen, sie war damit die erste Blüte im neuen Miniteich. 
Placeholder image 
Am 27. April 2020 hatte sich an einem Sumpfvergissmeinnicht die erste Blüte geöffnet. Am 30. April hatte das Sumpfvergissmeinnicht schon einige hellblau strahlende Blüten (s. Foto rechts). An diesem Tag schwamm auch das erste Blatt der Mini-Seerose auf der Wasseroberfläche und weitere Blätter arbeiteten sich im Wasser der Oberfläche entgegen.
Placeholder image 
Placeholder image

Lustig plätschert der Springbrunnen am 30. April 2020 vor sich hin. 

Placeholder image

Bis zum 30. April 2020 sind die Sumpf- und Teichrandpflanzen innerhalb von drei Wochen schon prächtig gewachsen. Zu sehen sind hinten Mitte ein Zwerg-Mädchenauge, hinten rechts das Purpurglöckchen, vorn rechts eine Asiatische Sumpfschwertlilie und vorn links die Schwanenblume in der Sumpfzone. 

Pflanzenporträts in Bildergalerien 

Nachfolgend sind Bildergalerien der einzelnen Pflanzenarten in unserem Miniteich und am Teichrand zu sehen.

Anmerkungen:

Die Europäische Seekanne wird eigentlich in die Flachwasserzone in einer Tiefe von 40-60 cm gepflanzt. Wir wollten aber probieren, ob sie auch gedeiht, wenn sie nicht eingepflanzt sondern einfach auf die Wasseroberfläche gelegt wird. Deshalb wird sie bei den folgenden Bildergalerien bei den Schwimmpflanzen geführt.

Den Rittersporn "Atlantis" haben wir gemeinsam mit den Teichrandpflanzen gekauft. Sie ist zwar keine ausgesprochene Teichrandpflanze und wurde auch bei uns etwa 1 Meter vom Teichrand entfernt gepflanzt. Sie wird aber bei den folgenden Bildergalerien bei den Teichrandpflanzen geführt.  

Zur Großansicht bitte die Miniaturbilder anklicken und in der Großansicht zwischen den einzelnen Bildern mit den Pfeilen links und rechts navigieren. Großansicht schließen mit dem "x" oben rechts.

Pflanzen in der Sumpfzone 
  • Sumpfvergissmeinnicht am 10.04.2020
Sumpfvergissmeinnicht 
6 Bilder
  • Sumpfdotterblume am 10.04.2020
Sumpfdotterblume
3 Bilder
  • Rote Sumpfgladiole (Stengel links) am 10.04.2020
Rote Sumpfgladiole 
3 Bilder
  • Brennender Hahnenfuß am 10.04.2020 - Bild 01
Brennender Hahnefuß 
5 Bilder
  • Asiatische Sumpfschwertlilie am 10.04.2020
Asiatische Sumpfschwertlilie 
5 Bilder
  • Schwanenblume in der Sumpfzone am 10.04.2020
Schwanenblume in Sumpfzone 
3 Bilder
 
 
Pflanzen in der Flachwasserzone 
  • Mini-Seerose am 10.04.2020
Mini-Seerose 
4 Bilder
  • Hechtkraut am 10.04.2020
Hechtkraut 
2 Bilder
  • Tannenwedel am 10.04.2020
Tannenwedel 
3 Bilder
  • Schwanenblume im Flachwasser am 10.04.2020
Schwanenblume im Flachwasser 
3 Bilder
Schwimmpflanzen und Unterwasssserpflanzen 
Froschbiss am 23.04.2020
Froschbiss
1 Bild
Seekanne am 23.04.2020
Seekanne
1 Bild
Hornkraut am 23.04.2020
Hornkraut
1 Bild
 
Pflanzen am Teichrand 
  • Zwerg-Mädchenauge "Sterntaler" am 10.04.2020 - 01
Zwerg-Mädchenauge "Sterntaler" 
3 Bilder
  • Glattblattaster "Blütenmeer" am 10.04.2020
Glattblattaster "Blütenmeer" 
3 Bilder
  • Purpurglöckchen "Paris" am 23.04.2020 - Bild 01
Purpurglöckchen "Paris"
3 Bilder
Rittersporn "Atlantis" neben 2 Traubenhyazinthen am 23.04.2020
Rittersporn "Atlantis"
1 Bild